Gedenkkundgebung für Sakine, Fidan und Leyla2 Minuten Lesezeit

Am Sonntag, dem 09. Januar 2021 fand auf dem Marktplatz in Halle eine Gedenkkundgebung für die drei kurdischen Frauen Sakine Cansız, Fidan Doğan und Leyla Şaylemez statt, welche am 09. Januar 2012 in Paris von einem türkischen Faschisten in Paris ermordet. Sakine Cansız und Fidan Doğan waren Aktivistinnen der türkischen Arbeiterpartei (PKK), welche in Deutschland seit 1993 auf Grund einiger Anschläge verboten ist. Leyla Şaylemez war Aktivistin in der kurdischen Jugendbewegung Europas.

Bild: LZO

Zur von der Initiative „Rojava Solibündnis Halle“ organisierten Gedenkkundgebung waren knapp 100 Menschen gekommen, es wurde zwischen kurdischen Liedern zahlreiche Reden gehalten. Am Ende wurden zum Gedenken der drei Frauen, sowie weiteren Opfern türkischen Faschismus Kerzen angezündet und Blumen niedergelegt, zudem wurde sich mit dem kurdischen Befreiungskampf solidarisiert.

Bild: LZO

Die Polizei war an diesem Nachmittag gleich mit mehreren Einsatzwagen gekommen. Einige Demonstrationsteilnehmer*innen wurden auf Grund von einer YPJ-Fahne (kurdisch Yekîneyên Parastina Jin, kurdische Frauenverteidigungseinheiten) von dieser abgefilmt.

Eddinett

Artikel teilen:
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen